Progress Laden...
Der Belagerungszustand
zoom image
  • Belagerungszustand
  • Belagerungszustandu4

Der Belagerungszustand

Der Belagerungszustand ist kein Fiktivroman, sondern Wirklichkeit. Er ist die Realität des ausgehenden alten und des neu beginnenden Jahrtausends. Blockaden sind Völkermord. Wer ist belagert, wer belagert? Die internationale Situation ist charakterisiert durch den Aufschrei der Völker für Freiheit, Achtung ihrer Würde und nationale Souveränität. Diesem humanistischen Bestreben und emanzipatorischen Willen steht die steigende Aggressivität und Gewalttätigkeit des Imperialismus entgegen. Die Hungerblockaden zeigen die großen Leiden der betroffenen Völker, zugleich aber den politischen und moralischen Bankrott des Imperialismus. Die Völker sind nicht bereit, um den Preis versprochener Lockerung der Blockade ihre Freiheit und Selbstbestimmung zu schmälern.

Im ersten Teil dieses Buches finden wir Grundsatzbeiträge. Im zweiten Teil bildet der Irak den Schwerpunkt. Es äußern sich in diesem Werk der irakische Minister für Erziehung, Tawfiq, der Völkerrechtler Prof. Dr. Anbari, langjähriger Vertreter des Iraks im Weltsicherheitsrat und in der UNO, zum Thema Irak unter Blockade (aus dem Arabischen übersetzte Beiträge) und Dr. Karam Khella zur Imperialismustheorie und zum Belagerungszustand.
Eigenschaften
Titel Der Belagerungszustand
Autor Karam Khella
Anzahl der Seiten 112
Erscheinungsjahr 1998
ISBN 9783939710783
Anzahl der Seiten 112
Varianten
Preis
9.00 €
Inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten